Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Funde erkennen
#1
Hallihallo!

Ich war am Wochenende mal wieder fischen und habe auch ein bisschen was gefunden, aber leider keinen Schimmer, was das ist Big Grin....
Die Funde hab ich mitgenommen, wisst ihr, wie ich die gut sauber machen kann, ohne, dass sie kaputt gehen oder so was?  Huh

Danke schonmal für eure Hilfe!!
Viele Grüße und ganz viel Spaß

wünscht euch

Pandalaa  Shy


#2
Ahoi,

ich würde die Funde auf jeden Fall erstmal gründlich trocknen lassen. Danach kommt es dann ganz drauf an wie zerbrechlich die Sachen eventuell schon sind. Lad doch mal ein paar Bilder hoch, wenn die Sachen trocken sind, vielleicht kann ja jemand anderes etwas erkennen.

LG
#3
(14.02.2017, 12:15)Pandalaa schrieb: Hallihallo!

Ich war am Wochenende mal wieder fischen und habe auch ein bisschen was gefunden, aber leider keinen Schimmer, was das ist Big Grin....
Die Funde hab ich mitgenommen, wisst ihr, wie ich die gut sauber machen kann, ohne, dass sie kaputt gehen oder so was?  Huh

Danke schonmal für eure Hilfe!!

Moin Pandalaa,

ich gehe mit meinen Funden meistens wie folgt um: Insofern sie nicht nach Granaten, Minen oder sonstigen Sprengkörpern aussehen wasche ich zu aller erst den gröbsten Dreck und Rost (je nach Objekt auch sanft mit einer Bürste) ab und sollte mich der Fund stärker interessieren, so lege ich ihn für knapp zwei Stunden in 25%ige Essiglösung ein. Danach geht der meiste Rost wunderbar durch weiteres waschen und bürsten ab und das restliche Metall wird kaum bis überhaupt nicht beschädigt. Je nach Essiganteil deiner Lösung und ob du deine Funde damit nur kurz übergießt oder ganz einlegst variiert die "Einwirkungsdauer" etwas. Der Vorteil gegenüber Rostlöser ist die Tatsache, dass Essigsäure im Vergleich extrem billig ist. Falls dich der chemische Hintergrund dieser Säure-Base-Reaktion interessiert, dann einfach mal deine Suchmaschine fragen. Der Chemieunterricht von damals hat sich jedenfalls schon jetzt gelohnt. Big Grin Hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Ursini
#4
Ich hatte bis jetzt immer "normalen" Rostlöser verwendet, aber eine Essiglösung klingt auch gut und vor allem günstiger. Ich werde das nächstes mal definitiv probieren, vielen Dank für die Idee.
#5
(11.03.2017, 19:17)admin schrieb: Ich hatte bis jetzt immer "normalen" Rostlöser verwendet, aber eine Essiglösung klingt auch gut und vor allem günstiger. Ich werde das nächstes mal definitiv probieren, vielen Dank für die Idee.

Immer gern. Smile
#6
Rostlöser kaufen ist Geldverschwendung. Es gibt viele Mythen wie man seine Funde entrosten kann. Aber nicht alle sind wirklich anwendbar. Die drei besten Methoden werde ich jetzt mal kurz vorstellen.
Cola die man mit Alufolie über rostige Stellen reibt ist wirkungsvoller als Standard-Rostlöser. Aber anstrengend. Für Faule kann man Cola als Tauchbad empfehlen. Die zu entrostenden Objekte mindestens 48std. in Cola einlegen. Der Rost löst sich ohne das man noch groß schrubben muss von selbst auf. Dauert aber halt etwas Länger. Endlich eine sinnvolle Nutzung für dieses Gift.
Essig und Zitronensäure wirken als Tauchbad ähnlich wie Cola, aber in der Hälfte der Zeit.
Ich verwende am liebsten Zitronensäure weil sie den rost gut auflöst aber die Patina erhält. Cola zum Beispiel ist so aggressiv das es die Patina mit auflöst und der metallische Glanz wieder zum Vorschein kommt. Außerdem riechen die Teile aus den Zitronenbad nicht wochenlang nach Essig, da der Zitronenduft nach ein paar Tagen verfliegt.
Gereinigte Teile dann nach dem Trocknen mit Speiseöl einreiben damit sie nicht wieder rosten und die Patina schön glänzt.

[Bild: wUJBIz.jpg]
  


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen:
1 Gast/Gäste